Logo Kulturverbund Nürnberger Land e.V.
Kulturverbund Nürnberger Land e.V.


  Kulturschaffende im Landkreis vernetzen sich !

Entstanden ist die Idee eines Kulturverbunds bereits 2016. Es trafen sich Vertreter von Kulturvereinen, Theatern, Museen und Veranstaltern, um über die Einführung eines gemeinsamen „Kulturgutscheins Nürnberger Land“ zu diskutieren.
Andrea Lipka von der Laufer „Glückserei“ hatte diesen Vorschlag als Kreisrätin in den Ausschuss für Kreisentwicklung eingebracht.
Bevor darüber entschieden wurde, sollte zunächst ein Stimmungsbild der Kulturschaffenden eingeholt werden.

Neben der mehrheitlichen Zustimmung zum Kulturgutschein wurde der Wunsch formuliert, sich in allen Bereichen besser zu vernetzen und hierfür einen Kulturverbund zu gründen inzwischen gehören über 40 Mitglieder aus allen möglichen Kulturbereichen, Einrichtungen, Vereine und Privatpersonen dem „Kulturverbund Nürnberger Land“ an.

Zu den Zielen des Verbundes gehören die ideelle Förderung der Kulturarbeit im Landkreis Nürnberger Land, die Förderung der Zusammenarbeit aller im Kulturbereich Aktiven, die ideelle Förderung der Jugendarbeit im kulturellen Bereich, Organisation und Durchführung eigener kultureller Veranstaltungen sowie die Schaffung einer gemeinsamen Vermarktungsplattform.
Regelmäßige Treffen zum Informations- und Wissensaustausch sind geplant. In dieser Broschüre präsentieren sich erstmals 34 der Mitglieder mit ihrem kulturellen Angebot.
Das erste Projekt, das der Kulturverbund gemeinsam angeht, ist die Initiierung des Kulturgutscheins Nürnberger Land.


50 Jahre Landkreis Nürnberger Land

Kulturangebote



Neues auf einem Blick


Update 6.6.2022

 Sonderausstellung

„Wasser ist Leben“

von Renate Kirchhof-Stahlmann

Wasser ist das fundamentale Element des Lebens auf unserem Planeten.

Obwohl unsere Erde (die eigentlich „Wasser“ heißen müsste) zu 75% ihrer Oberfläche aus Wasser besteht, ist Süßwasser knapp und wird in vielen Regionen (auch bei uns!) wegen des Klimawandels zu einer immer wertvolleren Ressource.

Wir müssen daher sorgsam und sparsam mit ihr umgehen. Klimawandel und Pandemie zeigen uns aber überdeutlich, dass wir unser Verhältnis zur Natur, zu unserer Lebensgrundlage, fundamental ändern müssen. Maßlosigkeit in den Konsumansprüchen, unangepasster technischer Fortschritt und Bevölkerungs-wachstum verhindern eine nachhaltige Entwicklung.

„Wir sitzen alle in einem Boot“ könnte deshalb auch unsere Sonderausstellung heißen. Das Boot, fragil und verletzlich, aus Papier, steht im 1. Stock der Ausstellung.

Die Sonderausstellung führt über einen Wasserlauf an der Treppe hinauf zur „Quelle des Lebens“. In mehreren Papierinstallationen, Objekten und Bildern wird das Thema vertieft: Licht spielt mit dem Wasser, der Maschinenmensch lässt seine Umwelt verdorren, Quallen tauchen aus den Meeren auf, Städte versinken, das Wasser verwandelt sich zu Dampf, Wolken, Schnee- und Eiskristallen. Perlen wachsen auf Blättern, die Räume werden erfüllt mit Geräuschen, Tönen und Klangmustern.

Die Exponate stammen aus mehreren Jahren. Die Installationen entstanden aus weiterverwendeten alten Papieren und Papierresten. Der Mensch, der das Wasser empfängt in der Installation „Quelle des Lebens“ ist der wiederverwendete Flötenspieler aus der früheren Klangausstellung. Auch die Tänzer wurden in das große Boot gesetzt. Mit ihrer Technik und ihrem Materialeinsatz kann auch die Kunst zu einem sparsamen Umgang mit Ressourcen beitragen.

Die Ausstellung ist über das ganze Jahr Sonntag  von 14-17.00 Uhr geöffnet.

Die Sonderausstellung wird begleitet von 3 Referaten über das Wasser:

 23. Juni 2022 19.00 Uhr

  Die Wassersituation in Bayern und speziell

  im  Landkreis Nürnberger Land

  Referent: Simon Preiss,  

  Wasserwirtschaftsamt Nürnberg

   1. Juli 2022 19.00 Uhr

  Wassermanagement bei der Neumarkter

  Lammsbräu

  Referent: Dr. Franz Ehrnsperger (NL)

   29. Juli 2022 19.00 Uhr

   Die Wassersituation in Ottensoos

   Referent: Klaus Falk (1.Bgm. von Ottensoos)

Sowohl für die Sonderausstellung als auch die Referate ist der Eintritt frei !


13. „Sardischer Abend“ im Deutschen Hirtenmuseum Hersbruck

am Samstag 25. Juni 2022 Einlass ab 18 Uhr, Beginn 19 Uhr

Das mediterrane Lebensgefühl der Mittelmeerinsel Sardiniens mit allen Sinnen erleben und genießen -  das ist der „Sardische Abend“ hier im Hirtenmuseum! Zusammen mit dem Verein zur Pflege des sardischen Brauchtums: Circolo Sardo Nürnberg, „S’Unidade Sarda“ wird er zum 13. Mal veranstaltet.

Antipasti, Pecorino, der einmalige Ziegenkäse der Insel, sowie Lamm auf sardische Art gegrillt, werden aufgetischt und anschließend feines „dolci“? Dazu wird natürlich sardischer Wein gereicht. Und der selbstgemachte Zitronenlikör „limoncello“ sowie der typische „mirto“ runden diesen Abend wie im Urlaub ganz genüsslich ab. Und mit der italienischen Live-Musik von „Moreno Ruju“, der schon im letzten Jahr für eine fantastische Stimmung sorgte, stellt sich ganz sicher eine ausgelassene Urlaubs- und Tanzstimmung ein.

All das lässt sich im südländisch anmutenden Innenhof und Garten des Deutschen Hirtenmuseums in Hersbruck herrlich mit Freunden genießen!

Einlass: 18:00 Uhr, Beginn 19 Uhr

Eintritt: 6,- €

Eine Anmeldung ist erforderlich.

Tel. 09151-2161  oder per Mail hirtenmuseum@hersbruck.de

Deutsches Hirtenmuseum Hersbruck, Eisenhüttlein 7, 91217 Hersbruck

Tel. 09151/2161, www.deutsches-hirtenmuseum.de

Öffnungszeiten: Fr. – So. 10.00 – 16.00 Uhr

Bürozeiten: Do. – Sa. 10.00 – 16.00 Uhr


1. Juli in Altdorf bei Nürnberg

Doppelkonzert mit The Paz Band und T. G. Copperfield
Die SoulBuddies präsen0eren im Hof der ehemaligen Universität authen0sche und heu0ge Rockmusik als
MIA-Fes0val-Doppelkonzert:
19:30 • T. G. Copperfield & the Electric Band (aus Regensburg):
Mitreißender Americana- und Bluesrock mit schneidiger Slidegitarre – gespielt mit der Liebe zu den Großen
der amerikanischen Musikkultur, geprägt vom Songwriter, Gitarristen und Sänger Tilo George Copperfield.
Mit dem brandneuen Album Snakes & Dust im Gepäck.
21:00 • The Paz Band (aus Tel Aviv/Israel):
Gal De Paz singt mit ihrer großen, energiegeladenen S0mme rauen Blues, kernigen Rock und
melancholische Balladen aus eigener Feder. Sie wird begleitet von einer ebenso rou0nierten wie versierten
Band, die eine abwechslungsreiche Show mit eindrucksvoller Gefühlswucht auf die Bühne bringt.
Fürs leibliche Wohl gibt’s Getränke, Cocktails und Spezialitäten aus der Levante.
Veranstalter: SoulBuddies Altdorf
Vorverkauf: Online über www.soulbuddies.de oder ZAC sowie über die Buchhandlung Lilliput in Altdorf.
Beginn: 19:30 Uhr
Einlass: 18:30 Uhr


Sonntag, den 03.07.2022

10°° - 18°° Uhr

Fang den Sonnenstrahl ein !

Der Märchenhafte Gläserne Garten in Oberrieden bei Altdorf.

Unter dem Motto „Sehen – Staunen – sich verzaubern lassen „ steht der diesjährige "Tag der offenen Tür" im Glas-Garten & Glas-Stadl.

Ein Garten voller Glas ...Inmitten der Blütenpracht zeigt der Garten die farbenfrohen Neuheiten der Gartenobjekte aus Schmelzglas.

Das Künstlerpaar Elgin & Bernd Kriegisch begleiten die Besucher bei ihrer Entdeckungsreise durch den Glas-Garten.

~

Im Glas -Stadl Atelier geht die Entdeckungsreise weiter ....

Sie finden Farbenfrohe Accessoires für den Wohn & Gartenbereich, Schalen, Sonnenfänger und viele individuelle Geschenkideen ........

~

Sommerträume mit der Familie gestalten

"Glasbäckerei"

10°° Uhr / 13°° Uhr / 16 °° Uhr

Anmeldung

Wir freuen uns auf Sie

Ihr Glas Stadl Team



up