Logo Kulturverbund Nürnberger Land e.V.
Kulturverbund Nürnberger Land e.V.


Kulturschaffende im Landkreis vernetzen sich !

Entstanden ist die Idee eines Kulturverbunds bereits 2016. Es trafen sich Vertreter von Kulturvereinen, Theatern, Museen und Veranstaltern, um über die Einführung eines gemeinsamen Kulturgutscheins Nürnberger Land zu diskutieren.
Andrea Lipka von der Laufer Glückserei hatte diesen Vorschlag als Kreisrätin in den Ausschuss für Kreisentwicklung eingebracht.
Bevor darüber entschieden wurde, sollte zunächst ein Stimmungsbild der Kulturschaffenden eingeholt werden.

Neben der mehrheitlichen Zustimmung zum Kulturgutschein wurde der Wunsch formuliert, sich in allen Bereichen besser zu vernetzen und hierfür einen Kulturverbund zu gründen inzwischen gehören über 50 Mitglieder aus allen möglichen Kulturbereichen, Einrichtungen, Vereine und Privatpersonen dem Kulturverbund Nürnberger Land an.

Zu den Zielen des Verbundes gehören die ideelle Förderung der Kulturarbeit im Landkreis Nürnberger Land, die Förderung der Zusammenarbeit aller im Kulturbereich Aktiven, die ideelle Förderung der Jugendarbeit im kulturellen Bereich, Organisation und Durchführung eigener kultureller Veranstaltungen sowie die Schaffung einer gemeinsamen Vermarktungsplattform.
Regelmäßige Treffen zum Informations- und Wissensaustausch sind geplant. In dieser Broschüre präsentieren sich erstmals 34 der Mitglieder mit ihrem kulturellen Angebot.
Das erste Projekt, das der Kulturverbund gemeinsam angeht, ist die Initiierung des Kulturgutscheins Nürnberger Land.


50 Jahre Landkreis Nürnberger Land

Kulturangebote



Neues auf einem Blick


Update 07.08.2022

Wanderausstellung „Natur & Mensch“ - 50 Jahre Naturpark

vom 5.08. bis 9.10.22 im Deutschen Hirtenmuseum Hersbruck

Der Naturpark Fränkische Schweiz - Frankenjura blickte im Jahr 2018 auf sein 50-jähriges Bestehen zurück. Er gehört mit 2300 Quadratkilometern zu den größten seiner Art in ganz Deutschland. Eine Ausstellung unter dem Motto „Natur & Mensch“ die über die Besonderheiten im Naturparkgebiet anschaulich informiert, wandert seither durch die 8 Landkreise, die im Naturparkgebiet liegen.

Die Ausstellung geht thematisch sowohl auf kulturhistorische als auch touristische Themen ein und hebt insbesondere die geologischen und biologischen Besonderheiten im Naturpark hervor - Ein Rundumblick also über die Vielfalt von Kultur und Landschaft.

Neben Elementen, die die langjährige Geschichte und Organisation des Naturparks behandeln, werden die vielfältigen Freizeitangebote im Naturpark, wie etwa Wandern und Klettern, beleuchtet.

Außerdem gibt die Ausstellung einen Überblick über landwirtschaftliche Besonderheiten der Region und schafft eine Verknüpfung mit den zugehörigen Lebensräumen in der Kulturlandschaft, die unseren Naturpark ausmacht und deren Biodiversität. Beispielsweise lässt sich die Entwicklung von Kalkmagerrasen und Wacholderheiden durch eine extensive Weidewirtschaft nachvollziehen, welche heute als Hotspot der Artenvielfalt gelten und nur durch eine gezielte Landschaftspflege erhalten werden können. Neben den menschgemachten Lebensräumen wird auch auf die natürlichen Ökosysteme, wie Felsen, Höhlen und Flüsse und deren Entstehung und Dynamik eingegangen.

Natürlich kommen auch die kulinarischen Besonderheiten im Naturpark, wie z. B. die hervorragende Braukultur, nicht zu kurz …. Der B wahrhaftig eine Genussinformation für alle Geschmäcker und eine schöne Einstimmung oder Orientierung für einen Kurzurlaub in der Heimat!

Eintritt: regulär 4,- €, Familienkarte 8,- €, ermäßigt 1,50 €

Deutsches Hirtenmuseum Hersbruck, Eisenhüttlein 7, 91217 Hersbruck

Tel. 09151/2161, www.deutsches-hirtenmuseum.de

Öffnungszeiten: Fr. – So. 10.00 – 16.00 Uhr

Bürozeiten: Di. – Sa. 10.00 – 16.00 Uhr

 



up